Schlagwort-Archive: Kinderschutzbund

Start des Kompaktkurses Starke Eltern-Starke Kinder

Der Elternkurs Starke Eltern – Starke Kinder® Kompakt findet an einem Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr sowie an sechs Abendterminen von 18:00 bis 21:00 Uhr statt.

Mehr Informationen zu dem Kurs, Anmeldung und weiteren Terminen finden Sie hier.

Anmeldung und Übersicht über alle Termine finden Sie hier.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns einfach.

Offener Brief an Herrn Dr. Markus Söder und Herrn Prof. Dr. Piazolo – gemeinsam mit unserem Landesverband Bayern.
Unsere Forderung: Der Schulübertritt muss in diesem Jahr auf Basis des Kindeswillens und unter Einbezug der Expertise von Eltern und Lehrkräften für eine weiterführende Beschulung erfolgen. Nur so kann der Druck auf die Kinder verringert werden.

Der Notendurchschnitt darf nicht das entscheidende, sondern eines von vier Kriterien sein, dass über die schulische Zukunft der Kinder entscheidet.
 
Unterstützen Sie unsere Forderung und schicken Sie den Link dieser Forderung an das Kontaktformular von Ministerpräsident Söder unter https://www.bayern.de/staatsregierung/ministerpraesident/kontaktformular-ministerpraesident-soeder/ oder an Herrn Prof. Dr. Piazolo unter Michael Piazolo (michael-piazolo.de).
 

Zum DKSB Landesverband Bayern

Kinder – online

Gefahren im Netz in Zeiten von Homeschooling

 
Unsere Medien- und Präventionsfachkraft Oliver Jäger informiert über die Gefahren, die für Kinder und Jugendliche im Internet lauern.
Durch Berichte in den Medien sind Eltern in Sorge, dass ihre Kinder im Homeschooling mit gefährdenden Inhalten konfrontiert werden könnten.
Diese Gefahr ist nicht unbegründet, wenn auch nicht immer so dramatisch wie manchmal in der Berichterstattung dargestellt. Die Fälle von “Störungen” während der Schul-Videokonferenz nehmen aber zu.
Dazu kommen jedoch auch andere alltäglichen Gefahren, die sich u.a. aus dem verstärkten Konsum von Medien im privaten Bereich ergeben. Diese sollten ebenfalls nicht unterschätzt werden.
 
Was verbirgt sich hinter den Begriffen Cybergrooming, Sexting und Co.? Und vor allem: Wie können Eltern ihre Kinder vor solcherlei Erlebnissen schützen?
Wieviel Mediennutzung und in welcher Form ist überhaupt sinnvoll im Moment? Was ist zu tun, wenn Kinder oder Jugendliche mit gewaltverherrlichenden oder sexuell übergriffigen Inhalten konfrontiert werden?

Oliver Jäger klärt auf und gibt hilfreiche Tipps, um den Eltern mehr Sicherheit im Umgang mit der Mediennutzung ihrer Kinder zu ermöglichen.

Den Link zur Teilnahme finden Sie hier

Eine Auswahl an Links zum Thema Medien finden Sie in unserer Mediathek oder direkt ⇒ hier

Weitere Tipps und Informationen zu Gefahren der Mediennutzung finden Sie in der Pressemitteilung des Kinderschutzbund Landesverband Bayern.

Bitte Beachten Sie!

  • Damit ein Austausch untereinander noch möglich ist, ist die Teilnehmerzahl beim Elternchat auf 12 Personen begrenzt. Sollten Sie aus diesem Grund den Konferenzraum nicht mehr betreten können, freuen wir uns sehr über eine E-Mail. Bei ausreichenden Interessenten bieten wir dann sehr gerne einen weiteren Termin zum gleichen Thema an.
  • Der virtuelle Raum steht erst ab 19:45 Uhr zur Verfügung. Ab diesem Zeitpunkt zählen wir die Teilnehmer/innen. Personen, die sich bereits vor dieser Uhrzeit im “Wartebereich” eingeloggt haben, können wir der Fairness halber nicht berücksichtigen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Herzlichen Dank für Ihre Verständnis und Ihr Interesse!

Unsere Geschäftsstelle bleibt vom 24.12.2020 bis 08.01.2021 geschlossen.

⇒ In dieser Zeit sind wir weder persönlich noch telefonisch erreichbar.
⇒ Beratungen finden in dieser Zeit nicht statt.
⇒ E-Mails werden nur verzögert bearbeitet.
⇒ Ab dem 11.01.2021 sind wir wieder zu den normalen Zeiten erreichbar.

In dringenden Fällen wenden Sie sich an den Kinder- und Jugendnotdienst der Stadt Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/231-3333 (erreichbar 24 Stunden /  7 Tage die Woche)

Hilfe finden Sie außerdem hier:

Nummer gegen Kummer
Kinder- und Jugendtelefon | Freecall
anonym und kostenlos
vom Handy und Festnetz
montags – samstags
von 14 – 20 Uhr
Telefon.: 116 111

Krisendienst Mittelfranken
Hilfe für Menschen in seelischen Notlagen
täglich 9:00 – 24:00 Uhr
Telefon: 0911 / 42 48 55 – 0

Elterntelefon
montags – freitags
von 9 – 17 Uhr sowie
dienstags und donnerstags
von 17 bis 19 Uhr.
Telefon: 0800 111 0550