Stopp!

ACHTUNG GRENZE!®sports

ACHTUNG GRENZE!®sports ist ein Programm zur Prävention von sexualisierter Gewalt und Gewalt allgemein und wurde vom Kinderschutzbund Nürnberg gezielt für die Gegebenheiten und Risikofaktoren in Sportvereinen entwickelt. Schützende Sportvereine informieren sich und betreiben aktive Präventionsarbeit – für noch mehr Spaß und Schutz im Sport!

ACHTUNG GRENZE!®sports richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren aus Sportverbänden, Sportvereinen und allen anderen Organisationen, die mit Sport zu tun und Kinder und Jugendliche als Mitglieder haben.

 

Warum ist Gewaltprävention im Sportbereich so wichtig?

In einem Sportverein/Club stehen Leistung und körperliche Aktivitäten im Mittelpunkt. Es wird trainiert und in der Regel werden auch Wettkämpfe ausgetragen. Warum sich also mit einem Thema wie Gewaltprävention beschäftigen? Die überwiegend ehrenamtlich organisierten Sportvereine haben doch schon genug zu tun…

Das ist auch richtig! Dennoch stehen alle Erwachsenen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, in der gesellschaftlichen Verantwortung zu deren Schutz beizutragen. Dazu gehört auch der Schutz vor Gewalt. Kinder und Jugendliche, die sich im Verein geschützt, sicher und wohl fühlen und dort Vertrauenspersonen haben, finden mehr Spaß an Sport und Leistung.

Wie in allen Organisationen, die von Kindern und Jugendlichen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft frequentiert werden, gibt es auch im Sport(-verein) Strukturen und Faktoren, die ein Risiko für Gewalt bergen können.

Sport ist ein wichtiger Bestandteil im Leben vieler Kinder und Jugendlichen. Der Kontakt zu Gleichaltrigen, zu erwachsenen Vorbildern und das Erleben der eigenen Körperlichkeit sind wichtige Erfahrungen. Erfolgserlebnisse und Teamgefühl tragen zur Förderung von Selbstbewusstsein bei und stärken die Persönlichkeit der Sportler und Sportlerinnen. Somit bietet Sport einen idealen Rahmen um Gewaltprävention zu leisten.

Aktuelles ACHTUNG GRENZE! Team

Unser Team für ACHTUNG GRENZE!®

Die Workshops, Elternabende und Mitarbeiterfortbildung werden von qualifizierten Sozialpädagogen/-innen in den Räumlichkeiten Ihres Vereins durchgeführt.

Unser ACHTUNG GRENZE!®sports-Team besteht aus einer männlichen und einer weiblichen Fachkraft.

Zu bestimmten Themen wird auch geschlechtsspezifisch gearbeitet.

Die Workshops für Kinder und Jugendliche

Die Workshops mit den Kindern und Jugendlichen bestehen aus 5 Einheiten zu je 1,5 Stunden. An einem Durchlauf kann ein Team, eine Mannschaft oder Gruppe von bis zu ca. 20 Personen teilnehmen. Um altersangemessen arbeiten zu können ist es immer sinnvoll Kinder und Jugendliche im ähnlichen Alter zu schulen.

Im Mittelpunkt der Workshops steht die altersgerechte Vermittlung der Themen, die zur Förderung von Sozialkompetenz und Selbstbehauptung sowie zur Vorbeugung von Grenzverletzungen und (sexueller) Gewalt wichtig sind.

Die Besonderheit bei ACHTUNG GRENZE!®sports im Vergleich zu Workshops in Schulen und Einrichtungen besteht darin, dass vermehrt Übungen mit Bewegung und teambildende Übungen integriert werden. Durchgängig wird bei der Bearbeitung der einzelnen Themen ein Bezug zum Sportbereich hergestellt und auf sportspezifische Aspekte eingegangen: Wo können Grenzverletzungen im Sport stattfinden? Wie kann man sich in solchen Situationen helfen? Wo bekommt man Hilfe?

Während und nach den Workshops haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen und über ihre Fragen und Probleme zu sprechen. Auch Einzelgespräche/-beratungen sind möglich.

Die Workshops bestehen aus 5 aufeinander aufbauenden Einheiten:

  1. Grenzen wahrnehmen
  • Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse reflektiert wahrnehmen und äußern lernen
  • Gefühle und Bedürfnisse anderer wahrnehmen und deuten
  • Körperwahrnehmung, Körpergrenzen, „Mein Körper gehört mir“
  1. Grenzen setzen und akzeptieren
  • Grenzen setzen und akzeptieren können
  • Kennenlernen von Handlungsmöglichkeiten für alltägliche Grenzverletzungen
  • gewaltfreie Lösungswege, Selbstbehauptung und eindeutige Kommunikation
  1. Formen von Gewalt
  • Aufklärung über unterschiedliche Formen von Gewalt (psychisch, körperlich, sexualisiert)
  • Aufklärung über Gefahren im Internet und Vermittlung von Sicherheitsregeln im Internet
  1. Freundschaft, Liebe, Beziehung, Sexualität
  • Altersgerechte Vermittlung für positives Erleben von Freundschaft, Beziehung, Liebe und Sexualität
  • Kritische Reflektion von traditionellen Geschlechterrollen, Verhaltensweisen und eigener Identität
  1. Aufklärung über sexuelle Gewalt – Schutz und Hilfe
  • Angstfreie Aufklärung über sexuelle Gewalt
  • Vermittlung von Rechten und präventivem Schutz
  • Hilfe holen, Hilfs- und Beratungsangebote vor Ort
  • Primärprävention: Durch das Projekt soll die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die körperliche, psychische und sexuelle Gewalt erleben müssen, vermindert werden.
  • Sekundärprävention: schnellere Aufdeckung und damit Beenden von Gewalt
  • Wissen über Kinderrechte
  • Grundlagenwissen über verschiedene Formen von Gewalt
  • Handlungswissen: Wie kann ich mich in Gewaltsituationen verhalten? Wo kann ich Hilfe bekommen?
  • Förderung von sozialer Kompetenz, Stärkung von Selbstbewusstsein, Selbstbehauptung, Einfühlungsvermögen
  • Täterprävention
Stopp!

Informationsabende für Eltern und andere Bezugspersonen

Eltern können durch ihre Erziehungshaltung und ihre Vorbildfunktion wesentlich zum Schutz ihrer Kinder vor Grenzverletzungen und sexueller Gewalt beitragen.

Fester Bestandteil von ACHTUNG GRENZE!®sports ist daher ein Elternabend im Vorfeld des Workshops. Auch andere Bezugspersonen der Kinder bzw. an ihrer Erziehung beteiligte Personen sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Der Elternabend hat einen Umfang von 90 Minuten.

Vermittelt werden Hintergrundinformationen und Basiswissen zum Thema sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen:

  • Grundlagenwissen zum Thema sexualisierte Gewalt
  • Rechtliche Grundlagen
  • Handlungsmöglichkeiten bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt
  • Informationen über Inhalte des Angebotes ACHTUNG GRENZE!®sports
  • Thema Kinderrechte
  • Umsetzen vorbeugender Erziehung im Alltag
Plakate zum Workshop

Fortbildungen für Trainer/-innen und Betreuer/-innen

Ebenfalls ein fester Bestandteil von ACHTUNG GRENZE!®sports ist eine Fortbildung für die Trainer/-innen, Betreuer/-innen, Vorstände und andere professionelle Bezugspersonen der Kinder und Jugendlichen in Ihrem Verein bzw. Club.

In der Veranstaltung mit dem Thema „Keine sexualisierte Gewalt im Sport! – Wie man Kinder und Jugendliche in Sportvereinen besser vor sexuellen Übergriffen schützen kann!“ erfahren die Teilnehmenden notwendige Grundlagen und Hintergrundinformationen zur Thematik sowie Möglichkeiten von Präventionsarbeit mit den jungen Sportlern/-innen.

Zusätzlich werden Informationen zu sportspezifischen Aspekten und strukturellen Gegebenheiten in Sport und Sportvereinen vermittelt.

ACHTUNG GRENZE!®sports für Ihren Verein oder Club buchen

Gerne führen wir ACHTUNG GRENZE!®sports auch in Ihrem Verein oder Club durch!

Für detaillierte Informationen zu den Inhalten der Angebote, zur Buchung und zu den Kosten wenden Sie sich bitte an:

Stephanie Schmidt und Frank Schuh
Koordination ACHTUNG GRENZE!®
Telefon:  0911 92 91 90 00

E-Mail: achtung.grenze@kinderschutzbund-nuernberg.de

Wo sind Berührungen okay für mich?

Informationsmaterial zum Download

Diese Dateien gibt es auch als Druckversion, die wir Ihnen bei Bedarf gerne zusenden.